Das CJD - Die Chancengeber CJD Bayern

Projekte 2018

Die Projekte werden im Rahmen des Jugendmigrationsdienstes durchgeführt und sind über den Förderverein mitfinanziert.

DIGIWELT - DIGItaler UmWELTschutz

DigiWelt
Ich kann was

gefördert durch die Deutsche Telekom Stiftung „Ich kann was!“   

Wir – der CJD Jugendmigrationsdienst -  haben es uns zum Ziel gesetzt Themen aus dem Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung (Umwelt-/ Naturschutz) und Digitale Kompetenzen miteinander zu verbinden, um jungen Menschen zwischen 12 und 16 Jahren, mit und ohne Migrationshintergrund, ein lebensweltorientiertes Lernumfeld zu schaffen.

Durch die Bearbeitung der Frage „Wie kann ich Technik zum Schutz meiner Umwelt nutzen?“ vermitteln wir den Teilnehmenden den nötigen  theoretischen Input zu den Themen: Umweltschutz, Nachhaltige Entwicklung, Robotik, richtiger und sicherer Umgang mit social media (u.a. Datenschutz, Recht am eigenen Bild, Populismus).

Zudem ist unser Projekt so konzipiert, dass es den Teilnehmenden genug Raum für eine partizipative Gestaltung lässt.

Die Jugendlichen erhalten die Möglichkeit sich mit ihrer Umwelt auseinanderzusetzen, Problematiken selbst zu erkennen und Lösungen für diese zu erarbeiten.

Dank der Unterstützung durch die Deutsche Telekom Stiftung ist es uns möglich der Zielgruppe Angebote wie beispielsweise die Programmierung von „Robotern“ zu unterbreiten.

Hausaufgabenhilfe

Schulische Unterstützung für junge Zuwanderer  

Hausaufgaben – für viele Schüler sind sie ein tägliches Problem. Nicht so für  die jungen Migranten,  die eine Hausaufgabenhilfegruppe besuchen. Seit mehreren Jahren organisiert der CJD Jugendmigrationsdienst die außerschulische Hausaufgabenhilfe mit Schwerpunkt Deutschförderung für junge Zuwanderer.

Jede Gruppe kann zweimal wöchentlich  von 4 bis 7 Schüler besucht werden. Zur Förderung der Deutschkenntnisse bearbeiten die Schüler nach Erledigung der Hausaufgaben zusätzlich noch Arbeitsblätter.  Sprachspiele zur Stärkung der Ausdrucksfähigkeit runden jeden Nachmittag ab.

Im Schuljahr 2017/2018 wurden 5 Gruppen an der Luitpold-Mittelschule Amberg angeboten, die überwiegend von Schülern der Übergangsklassen besucht wurden, betreut von Karin Telle .

Der Besuch der Gruppe ist für die Schüler kostenlos, die Betreuer erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Finanziert wird dieses Angebot über das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration.

Zudem erhalten einige Schüler aus weiterführenden Schulen, sowie nach dem Wechsel aus einer Übergangsklasse in eine Regelklasse gezielte Nachhilfe in Fächern wie Deutsch und Englisch. Dies wird finanziert über Spenden des CJD-Fördervereins.

Jugendgarten

2018 läuft schon im dritten Jahr der Jugendgarten in Amberg. 

Interkulturelle Filmnacht

Interkulturelle Filmnacht 2018
Essen

Bereits seit 2016 veranstaltet der „Verein zur Förderung der Arbeit des CJD Sulzbach-Rosenberg“ gemeinsam mit Andy Wörz, dem Inhaber des Ring-Kinos in Amberg, die Interkulturelle Filmnacht. Dieser Samstag Ende März / Anfang April ist für viele schon ein fester Termin, den sie um nichts in der Welt verpassen möchten. 

Es werden jeweils zwei Filme gezeigt, die sich mit dem Thema Migration und Integration beschäftigen. Zunächst ein ernsterer, nachdenklicher Film und nach der Pause noch etwas Heiteres zum Schmunzeln und Lachen. 

2018 – unter dem Motto  „Verständnis“ - waren das die Filme 

Monsieur Lazhar - ein kanadischer Spielfilm von  Philippe Falardeau aus dem Jahr 2011

und

Ostfriesisch für Anfänger  -  eine deutsche – Filmkomödie von Gregory Kirchhoff aus dem Jahr 2016  mit Dieter Hallervorden in der Hauptrolle. 

Zwischen den Filmen  gibt es eine längere Pause, in der Fingerfood aus verschiedensten Ländern gereicht wird. Viele Restaurants aus Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach unterstützen uns durch die Spende von Speisen und Getränken. 

Wichtig ist uns vor allem, eine Möglichkeit zur Begegnung und zum Austausch zu bieten. Viele unserer jungen Klienten sind dabei, um zu helfen, aber auch, um mit Interessierten ins Gespräch zu kommen und Einblicke in ihr Leben und ihre Kultur zu gewähren.

CJD Sulzbach-Rosenberg

CJD Sulzbach-Rosenberg

Hauptstr. 40
92237 Sulzbach-Rosenberg
fon 09661 9434
fax 09661 102871
info.sulzbach-rosenberg@cjd.de
bei Google-Maps anschauen

Büro- und Sprechzeiten Unser Team Migrationsarbeit im CJD Bayern