Das CJD - Die Chancengeber CJD Bayern

Neuer Träger für SPZ Hochfranken

02.02.2016 CJD Hochfranken « zur Übersicht

Das Sozialpädiatrische Zentrum Hochfranken bekommt mit dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands e.V. einen neuen Träger. Die regional bedeutende Versorgungseinrichtung in Hof heißt künftig CJD Hochfranken Sozialpädiatrisches Zentrum.  

„Mit dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands übernimmt eines der größten gemeinnützigen Sozialunternehmen Deutschlands die Trägerschaft des SPZ. Das CJD verfügt über jahrzehntelange Erfahrung als Betreiber von medizinischen Einrichtungen“, erklärt Dr. Sabine Hofbeck, leitende Oberärztin des SPZ. Deutschlandweit unterhält das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands über 150 Standorte mit 9.500 Mitarbeitern, die Jährlich 155.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene betreuen. In Bayern ist das CJD Träger von Rehabilitationszentren für chronisch kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie von staatlich anerkannten Schulen, von Kindertagesstätten, Berufsbildungsmaßnahmen und vielfältigen Maßnahmen der Migrationsarbeit sowie in der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Das Sozialpädiatrische Zentrum in Hof betreut ambulant Kinder ab dem Säuglingsalter und Jugendliche bis in das junge Erwachsenenalter. Behandelt werden Patienten mit neurologischen Störungen und Entwicklungsauffälligkeiten unterschiedlichster Ursache sowie schwere chronische Erkrankungen. Dabei arbeitet das Zentrum eng mit den niedergelassenen Kinder- und Jugendärzten, Kinder- und Jugendpsychiatern, Neurologen und Psychiatern zusammen. Die Behandlung im SPZ erfordert eine Überweisung durch einen dieser Fachärzte. Mit Jugendämtern und Jugendhilfeeinrichtungen gibt es ebenfalls eine enge Kooperation. Die Kinderärzte, Psychologen, Logopäden, Ergo- und Physiotherapeuten, Sozial- und Heilpädagogen des Zentrums betreuen gemeinsam im Team jährlich rund 1.500 Behandlungsfälle mit mehreren tausend Therapeutenkontakten. Für Dr. Rolf Ponader, Ärztlicher Direktor des SPZ ist klar: „Das Sozialpädiatrische Zentrum in Hof hat eine wichtige Rolle für die Versorgung der Region, deshalb ist es sehr gut, dass sein Bestand durch einen neuen Träger von der Größe und der fachlichen Kompetenz des CJD dauerhaft gesichert werden kann.“ Mit der Übernahme durch den neuen Träger erhält das Zentrum auch einen neuen Namen und heißt jetzt CJD Hochfranken Sozialpädiatrisches Zentrum.