Das CJD - Die Chancengeber CJD Bayern

Maxi startet wieder bei den CJD Winterspielen

04.02.2016 CJD Bayern « zur Übersicht

Vom 18. bis 21. Februar finden rund um Berchtesgaden die Winterspiele des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands e.V. statt. Inklusion wird dabei groß geschrieben. Körperbehinderte Kinder und Jugendliche aus der Region sind eingeladen, daran teilzunehmen.  

Alle drei Jahre kommen Jugendliche aus CJD Einrichtungen aus ganz Deutschland nach Berchtesgaden. Mit Wettbewerben im Riesentorlauf, auf der Rodelbahn am Königssee und auf der Langlaufloipe an der Scharitzkehl feiern sie ein großes Sportfest. Viel Spaß verspricht auch das Rahmenprogramm, u.a. die Eröffnungsfeier im Alpenstadion an der Schneewinklschule mit Lasershow, Feuerwerk und Bobanschubwettbewerb. Mit dabei sind auch körperbehinderte Kinder und Jugendliche. „Die CJD Winterspiele verfolgen einen Inklusionsansatz“, erklärt Karl Lotz. Der ehemalige CJD-Schüler und Monoskiweltmeister engagiert sich seit Jahren für den Behindertensport: „Wir laden körperbehinderte Kinder und Jugendliche aus der Region ein, bei den Winterspielen mitzumachen.“ Einer, der schon Winterspieleerfahrung hat, ist der querschnittsgelähmte, neunjährige Maxi Rasp aus Schönau am Königssee. „Er freut sich schon wieder sehr darauf, mit seinen Monoski den Riesentorlauf am Götschen zu fahren“, so sein Vater Franz. „Wir drücken die Daumen, dass es mit dem Schnee bis dahin besser ausschaut.“ Körperbehinderte Kinder und Jugendliche aus den Region, die wie Maxi bei den Winterspielen mitmachen wollen, melden sich bei  Karl Lotz, unter der Telefonnummer 08666 989838 oder per Email Karl.Lotz@web.de. Unter www.cjd-winterspiele.de gibt es das vollständige Programm mit den Wettkämpfen und dem umfangreichen Rahmenprogramm.