Das CJD - Die Chancengeber CJD Bayern

Konsum und Klimawandel

07.02.2019 CJD Berchtesgaden Gymnasium CJD Berchtesgaden FOS « zur Übersicht

Was hat Konsum mit dem Klimawandel zu tun? Dieser Frage können jetzt Berchtesgadener Schulklassen ganz praktisch bei einem Einkauf im „Klimaladen“ nachspüren.

„Einflussnahme durch Konsumverhalten ist ein zutiefst demokratischer Prozess, der jedoch Bildung und Kompetenz voraussetzt“, erklärt Stefan Kantsperger, Schulleiter des Gymnasiums der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden. „Diese Bildung als Grundlage zur Demokratiefähigkeit möchte das CJD mit vielfältigen Aktionen vermitteln.“ Eine davon findet vom 1.2. bis zum 14.3.2019 am Gymnasium und an der FOS der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden statt. In dieser Zeit gastiert auf dem Schulgelände am Dürreck der sogenannte „Klimaladen“. Die interaktive Wanderausstellung wurde initiiert von der EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land - Traunstein und ermöglicht Schülern, die Folgen ihres eigenen Konsumverhaltens kennenzulernen. Auf rund 100 Quadratmetern wird dazu ein kleiner Supermarkt nachgestellt. Schüler erfahren darin bei einem „Einkauf“, wie es um die Klimabilanz der Produkte bestellt ist, die sie auswählen. „Das ist eine sehr gute Möglichkeit, über die Klimaauswirkungen unseres Konsums aufzuklären“, betont Roland Schober, Leiter der FOS. „Wir wollen Verantwortungsbewusstsein wecken und konkrete Anregungen für klimafreundlichen Konsum geben.“

Auch Schulklassen von anderen Schulen können den Klimaladen besuchen. Geeignet ist er für die Klassenstufen 4 bis 11. Behandelt werden die Themen Lebensmittel, Energie, Mode, Schreib- und Papierwaren und Abfall. Im Klimaladen dürfen die Teilnehmer mittels einer vorher ausgegebenen Einkaufsliste frei einkaufen, d.h. sie können in allen Abteilungen aus einer umfangreichen Produktpalette wählen: verpackte oder frische Waren, bio oder konventionell, regional oder mit weitem Transportweg, saisonal oder nicht, Fastfood oder Slowfood, fair oder sozial unverträglich, Recycling- oder Frischfaserprodukte, usw. Beim anschließenden Rundgang durch die Auswertungsabteilung können die Jugendlichen selbstständig ihren Einkauf auf Klimafreundlichkeit überprüfen. Ein Durchlauf dauert rund 90 Minuten. Schulen, die den Klimaladen besuchen wollen, können sich telefonisch anmelden unter 08652 604-0.