Das CJD - Die Chancengeber CJD Bayern

Gut vorbereitet auf die Lehre

01.08.2017 CJD Berchtesgaden – Gesundheit – Bildung - Beruf « zur Übersicht

Mit verschiedenen Maßnahmen der medizinisch-beruflichen Rehabilitation hilft das CJD Berchtesgaden – Gesundheit • Bildung • Beruf Jugendlichen mit besonderen Förderbedarf beim Einstieg in die berufliche Ausbildung. In diesem Jahr konnten 20 Jugendliche erfolgreich die Programme abschließen.

„Alle haben eine sehr gute Entwicklung gemacht“, freut sich Sieglinde Pfannebecker, Leiterin der medizinisch-beruflichen Rehabilitation im CJD Berchtesgaden, „für manche geht es mit einer Ausbildung weiter, andere benötigen noch weitere vorbereitende Förderung.“ 2017 konnten sich 14 junge Erwachsene im CJD Berchtesgaden durch eine 11-monatige berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) erfolgreich auf den Einstieg in eine Berufsausbildung vorbereiten. Durch eine schwere chronische Erkrankung wie Mukoviszidose, Diabetes oder Adipositas waren sie massiv in ihrer Teilhabe an einer beruflichen Bildung beeinträchtigt. „Durch die BvB sind sie jetzt gesundheitlich wesentlich besser aufgestellt und haben eine Orientierung, welche Berufe möglich sind“, erklärt Sieglinde Pfannebecker. Die jungen Erwachsenen aus dem ganzen Bundesgebiet – etwa aus Dortmund oder Stuttgart –wollen nun verschiedene Berufsausbildungen beginnen, im Metallbereich, als Fachpraktiker für Bürokommunikation, als Verkäufer, als Kaufmann für Tourismus und Freizeit oder als Fachpraktiker Küche. Weitere sechs Jugendliche mit großen schulischen Problemen konnten durch ein spezielles Programm für schulpflichtige Jugendliche aus dem schulischen Abseits geholt werden. Die so genannte praxisorientierte Beschulung ist ein Angebot für Schulverweigerer, Schulabbrecher und Jugendliche mit Schulangst. „Diese Maßnahme eröffnet den Jugendlichen eine Chance zum Bildungseinstieg“, erläutert Sieglinde Pfannebecker.