Das CJD - Die Chancengeber CJD Bayern

Eine Schule, die allen gefällt

01.04.2019 CJD Berchtesgaden Realschule CJD Christophorusschulen Berchtesgaden CJD Bayern « zur Übersicht

Die wahrnehmungs- und wertorientierte Schulentwicklung der Realschule der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden erhielt die zweite erfolgreiche Rezertifizierung.

Die Realschule der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden setzt seit 2009 das Konzept der Wahrnehmungs- und Wertorientierten Schulentwicklung (WWSE) der Kompetenzstelle für Schulentwicklung und Evaluation an der Universität Erlagen Nürnberg um. Dafür beteiligen sich Lehrer, Eltern und Schüler der Schule in regelmäßigen Abständen an Evaluationsprozessen. Zuletzt wurde im Herbst 2018 nach empirisch abgesichertem Verfahren zu den Bereichen Organisations-, Personal- und Unterrichtsentwicklung befragt. Dabei wird an der hiesigen Realschule interne Evaluation mit externer Evaluation kombiniert. Diese Art der Messung ist besonders aussagekräftig, wird aber wegen ihres erhöhten Aufwands nur selten angewendet.

Die Resultate wurden am vergangenen Freitag von Dr. Klaus Wild von der Universität Nürnberg Erlangen bei einer Präsentation in der Realschule vorgestellt und analysiert. Anwesend waren diesmal auch Vertreterinnen und Vertreter der Elternschaft und der Schüler. Dr. Wild hob, wie auch schon bei den vorherigen Evaluationen die außergewöhnlich hohe Zufriedenheit aller Befragten mit „ihrer“ Schule hervor. So werde zum Beispiel das positive Arbeitsumfeld, genau wie die Qualität des eigenen Unterrichts, von den Lehrkräften sehr positiv eingeschätzt. Diese Einschätzung wird von den Eltern und Schülern uneingeschränkt bestätigt. Alle drei befragten Gruppen waren sich einig, dass an ihrer Schule ein angenehmes Miteinander herrscht.

Besonders positiv wurde von den Testern bewertet, dass die nach der vorangegangenen Zertifizierung festgelegten Ziele der inneren Schulentwicklung in konkrete Vorhaben umgesetzt wurden. Dadurch werde die Schulqualität an der Realschule der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden auch in Zukunft nachhaltig gesichert, so Dr. Wild.

Aufgrund dieser erneut sehr positiven Ergebnisse der langjährigen professionellen Schulentwicklungsarbeit bekam die Realschule der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden nun schon zum dritten Mal das Qualitätszertifikat der Kompetenzstelle für Schulentwicklung und Evaluation an der Universität Erlagen Nürnberg verliehen, das bis April 2023 Gültigkeit hat.

Dr. Wild hob hervor, die CJD Realschule in Schönau sei eine der ganz wenigen Schulen, die so konsequent und höchst erfolgreich diese Qualitätssicherungsverfahren umsetzt und damit als Schule die Qualitätsentwicklung fortlaufend optimiert. „Sie sind eine absolute WWSE – Referenzschule!“, stellte er lobend heraus Die Schulleitung und das Lehrerkollegium sind, genau wie die Schülerinnen und Schüler und die Elternschaft sehr stolz auf diese neuerliche Auszeichnung und sehen dies als Ansporn für eine weitere dynamische Schulentwicklungsarbeit.

In diesem Zusammenhang wurden von der Schulfamilie gemeinsam wichtige Aufgaben für die nächste Zeit definiert. Es soll u.a. ein verstärktes Engagement im Umweltbereich sowie ein Konzept zur Gewaltprävention auf den Weg gebracht werden. Auch die bereits sehr positive Wahrnehmung in der Öffentlichkeit soll noch optimiert werden. „Wir wollen neue Ideen aufgreifen und verwirklichen, damit weiterhin alle gerne in die Schule gehen“, betont Realschulleiter Wolfgang Greiner.