Das CJD - Die Chancengeber CJD Bayern

CJD Bayern in Klausur

28.01.2016 CJD Bayern « zur Übersicht

In seiner jährlichen Klausurtagung legte das CJD Bayern die Ziele für 2016 fest. Die Angebotsbereiche erhielten Kennzahlen für ihre Arbeit.  

An der Klausurtagung im niederbayerischen Schloss Mariakirchen nahmen die Fachbereichsleiter und Angebotsverantwortlichen des CJD Bayern sowie der für die Region zuständige CJD-Direktor Ulrich Bubeck teil. In Arbeitssitzungen wurden die Jahresziele diskutiert und im Plenum vorgestellt. „Neben den Zielvereinbarungen war vor allem auch das Sozialpädiatrische Zentrum Hochfranken ein wichtiges Thema, das zu Jahresbeginn 2016 in die Trägerschaft des CJD übergegangen ist“, erklärt Dr. Josef Lecheler, Gesamtleiter des CJD Bayern. Ungewöhnlich hoch ist das Investitionsvolumen von rund 16,5 Millionen Euro, das das CJD in Bayern in den letzten Jahren und noch bis 2018 aktiviert. „Damit wurden und werden verschiedene Bauprojekte realisiert, etwa in Berchtesgaden und in Nürnberg“, erläutert Christian Hinterbrandner, Gesamtleiter des CJD Bayern. „Möglich wurde das nur durch die starke Beteiligung von Zuwendungsgebern.“