Das CJD - Die Chancengeber CJD Bayern

BJR - Bilaterales Seminar für Lehrkräfte Bayern-Ungarn am CJD Berchtesgaden

31.10.2019 « zur Übersicht

Die Anforderungen an junge Menschen in einer globalisierten Welt werden immer komplexer. Jugendliche, die erfolgreich in ihrer Identitätsentwicklung gefördert wurden, finden leichter ihren Weg in einer kaum überschaubaren Vielfalt an möglichen Lebensentwürfen. Interkulturelle Kompetenz wird dabei nicht nur im beruflichen Feld immer wichtiger, sondern auch für ein erfolgreiches Zusammenleben in einer kulturell vielfältigen Gesellschaft. Internationale Jugendbegegnungen leisten hierzu einen unverzichtbaren Beitrag. Sie sollten als fester Bestandteil der Jugendarbeit erhalten bleiben und ausgebaut werden, um ihr Wirkungspotenzial optimal auszuschöpfen. Dabei sind auch Politik und Verwaltung gefordert, die hierfür notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen.

Seit Jahren fördert der BJR deshalb den Schüleraustausch zwischen Bayern und Ungarn. Der Fokus liegt dabei auf der Unter- und Mittelstufe. Von 22. bis 25.10. führte der BJR in den Räumlichkeiten des CJD Berchtesgaden ein „bilaterales Seminar für Lehrkräfte Bayern-Ungarn“ durch.

31 Austauschmaßnahmen gab es 2018 zwischen bayerischen und ungarischen Schulen aller Schulformen. Mit dem Partnerseminar sollte den für den Austausch verantwortlichen Lehrkräften die Möglichkeit gegeben werden, andere aktive Schulen und Lehrkräfte kennenzulernen, sich zu vernetzen und auszutauschen. Außerdem bot das Treffen eine Plattform für Absprachen mit der eigenen Partnerschule.

Zielgruppe waren in erster Linie die im Ungarnaustausch aktiven Lehrkräfte aus Bayern sowie Vertreter/-innen der ungarischen Partnerschulen.