Das CJD - Die Chancengeber CJD Bayern

Besuch des ehemaligen Zollhauses in Ramsau - P-Seminar Q12 Geschichte auf Exkursion

09.10.2018 CJD Berchtesgaden Gymnasium « zur Übersicht

In Zusammenarbeit mit dem Dokumentationszentrum Obersalzberg, federführend Herr Dr. Mathias Irlinger, versuchten die Seminarteilnehmer die Historie von Gebäuden im Talkessel zu eruieren. Das Zollhaus wurde ausgewählt, weil Fritz Todt, ein deutscher Bauingenieur, dieses Gebäude, errichtet 1822, im Jahr 1939 käuflich erwarb. Das NSDAP Mitglied Todt machte Karriere und wurde Generalinspekteur für das Straßenwesen. Als SA Obergruppenführer war er verantwortlich für die „Beschäftigung“ von KZ-Häftlingen, Zwangsarbeitern und Kriegsgefangenen. Ab 1940 wurde er Reichsminister. Das von ihm gegründete und nach ihm benannte ‚Unternehmen Todt‘ war unter anderem eingesetzt zum Ausbau des sogenannten Westwalls, der Errichtung des Atlantikwalls und dem Bau diverser U-Boot Stützpunkte. In Vorbereitung der Begehung wurden Nachbarn, zufällig vorbeikommende Spaziergänger und auch der jetzige Besitzer zur Geschichte des Gebäudes befragt. Einige ältere Personen konnten als Zeitzeugen wertvolle Einblicke liefern. Der eigentliche Besuch rundete die Recherchen ab und zeigte ganz deutlich, dass die Reduktion eines Gebäudes auf einen bestimmten Zeitraum höchstens ein Zerrbild dessen Geschichte liefert. Eine abschließende Besprechung in einem anderen historischen Ramsauer Gebäude rundete die Exklusion ab.

Herbert Garbe