Das CJD - Die Chancengeber CJD Bayern

Sankt Nikolaus, Engel und Kramperl besuchten die Schüler am Dürreck

22.12.2017 CJD Berchtesgaden Gymnasium « zur Übersicht

Große Aufregung herrschte in den Klassen des Schulhauses, als das Geschäpper der Glocken und das wüste Geschrei der Kramperl zu vernehmen war. „Bringt der Nikolaus die Kramperl mit zu uns?“, „Was steht in seinem goldenen Buch über mich?“. Nicht nur manch ein Schüler wäre gerne geflohen, doch die himmlische Schar war auf den Fluren unterwegs und der Fluchtweg somit versperrt!

Dann öffnete sich die Tür und die wilden Gesellen brachen mit lautem Gebrüll ein. Ihnen folgte der Nikolaus mit seinen Engeln, die Körbe mit Süßigkeiten mitführten. Dies ließ die Hoffnung wachsen, dass doch alles nicht so tragisch werde.

Nachdem der Nikolaus seine wilden Gesellen zur Ordnung gerufen hatte, kehrte in der Klasse eine nie da gewesene Totenstille ein.

Der heilige Mann öffnete sein goldenes Buch und erhob seine Stimme. Ermahnend rief er die

„Schnattertanten“ und „Rabauken“ namentlich auf und gab ihre „Schandtaten“ bekannt. Begleitet wurden diese Anmahnungen von dem wilden Geschrei und den Drohgebärden der Kramperl. Doch die gehorchten dem Nikolaus und es kam keiner zu schaden.

Auch die guten Taten wurden erwähnt und so kam es, dass die Engel schlussendlich allen Schülern kleine Geschenke überreichen konnten.

Man sah die Lehrer während des Besuchs etwas abseits stehen und auf den Pausengong hoffend den Raum schnell zu verlassen und das Lehrerzimmer schadlos zu erreichen. Doch auch hier erschien die wilde Schar und mancher Lehrer unterrichtete ab diesem Moment etwas dunkel gefärbt.

Nachdem der Nikolaus allen das Versprechen abgenommen hatte, sich zukünftig zu bessern, versprach er auch im nächsten Jahr wiederzukommen um den „Lernerfolg“ bei Schülern und Lehrern zu überprüfen und gegebenenfalls hart zu bestrafen.

Nach dem Abschied machte sich die Schar auf den Heimweg in himmlische Gefilde.
Harald Schröder-Schäfer